Anwendung der 1 –Prozent-Regelung für Privatnutzung betrieblich genutzter PKW

Anwendung der 1 –Prozent-Regelung für Privatnutzung betrieblich genutzter PKW

Nach dem Beweis des ersten Anscheins ergibt sich, dass betriebliche Fahrzeuge, die zu privaten Zwecken zur Verfügung stehen, auch tatsächlich privat genutzt werden. Etwas anderes gilt, wenn es sich um ein Fahrzeug handelt, das typischerweise zum privaten Gebrauch nicht geeignet ist (z.B. Transporter ohne Sitze hinten).  Zur Erschütterung des Anscheinsbeweises reicht die bloße Behauptung des Steuerpflichtigen, das Fahrzeug sei nicht privat genutzt worden, nicht aus.

Der Anscheinsbeweis ist demgegenüber entkräftet, wenn für private Fahrten andere Fahrzeuge zur Verfügung stehen, die dem betrieblichen Fahrzeug in Status und Gebrauchswert vergleichbar sind (BFH-Urteil vom 04.12.2012 VIII R 42/09). Das sind gleichwertige oder teurere Fahrzeuge gleicher Art. 

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner