Geringfügige Beschäftigung –Änderung ab 1. Januar 2019

Geringfügige Beschäftigung –Änderung ab 1. Januar 2019

Mit Ablauf des Jahres 2018 endet der am 1. Januar 2015 gestartete Zeitraum, für den die Grenzen einer geringfügigen Beschäftigung auf drei Monate bzw. 70 Arbeitstage erweitert worden waren.  Ab 1. Januar 2019 liegt eine kurzfristige Beschäftigung wieder nur noch dann vor, wenn die Beschäftigung seit ihrem Beginn auf längstens zwei Monate bzw. 50 Arbeitstage befristet ist. Deshalb ist ein Kalenderjahr überschreitender kurzfristiger Minijob vom Arbeitgeber neu zu beurteilen. Nur wenn der in 2018 begonnene kurzfristige Minijob auch unter Berücksichtigung der Zeiträume in 2018 die ab 2019 wieder gültige Zeitgrenze von zwei Monaten bzw. 50 Arbeitstagen einhält, besteht auch über den Jahreswechsel hinaus Versicherungsfreiheit. 

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner