Geschenke an Geschäftsfreunde: 35-Euro-Grenze

Geschenke an Geschäftsfreunde: 35-Euro-Grenze

Geschenke an Geschäftsfreunde sind pro Jahr und Empfänger bis zu einem Betrag von 35 Euro steuerlich abzugsfähig. Nach § 37 b Einkommensteuergesetz können Sachzuwendungen an Geschäftspartner und deren Arbeitnehmer mit einem Pauschalsteuersatz von 30 Prozent abgegolten werden. Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 30.03.2017 (-IV R 13/14, DStR 2017, S. 1255) entschieden, dass die Übernahme der pauschalen Einkommensteuer nach § 37b EStG für ein Geschenk als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 EStG unterliegt, soweit bereits der Wert des Geschenks selbst oder zusammen mit der übernommenen pauschalen Einkommensteuer den Betrag von 35  Euro übersteigt.

Nun kommt Entwarnung: Inzwischen liegt eine nur für den Dienstgebrauch bestimmte Anweisung an die Finanzbeamten vor, wonach die 35 Euro-Freigrenze für Geschenke weiter ohne Hinzurechnung der pauschalen Steuer nach § 37b EStG gelten soll. Die Finanzverwaltung wendet damit die neue Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs nicht an. 

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner