Kleinbetragsregelung bei Rechnungen: Obergrenze auf 250 EUR angehoben

Bei Kleinbetragsrechnungen gelten vereinfachte Regelungen hinsichtlich des Rechnungsinhalts (§ 33 Satz 1 UStDV). So kann die Vorsteuer auch geltend gemacht werden,  wenn Rechnungs- und Steuernummer fehlen.
Die bisherige Obergrenze für Kleinbeträge wurde rückwirkend ab 1.1.2017 von bisher 150 EUR auf 250 EUR erhöht.

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner