Sind Weihnachtskarten noch zulässig?

Sind Weihnachtskarten noch zulässig?

Unglaublich, aber wahr: Datenschützer befassen sich mit der Frage, ob Weihnachtskarten nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (25.5.2018) noch zulässig sind. Unsicherheit soll darüber bestehen, ob zum Versand von Weihnachtskarten die Einwilligung des Adressaten eingeholt werden muss. Wenn der Empfänger einer Weihnachtskarte sich an der Karte stört und den Absender bei der Behörde meldet, müsse die Behörde dem Vorgang nachgehen. Dazu sei sie verpflichtet. Insbesondere wird die Behörde dann prüfen, ob die Weihnachtskarte unter dem Begriff „Werbung“ läuft.  Wenn Sie kein Risiko eingehen wollen, sollten auf der Weihnachtskarte nur Weihnachtsgrüße stehen. Vermeiden Sie also Werbung in irgendeiner Form: Weisen Sie z.B. nicht auf weitere Angebote hin oder  stellen neue  Mitarbeiter vor.

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner