Veröffentlichung von Arbeitnehmerdaten

Veröffentlichung von Arbeitnehmerdaten

Daten von Arbeitnehmern wie berufliche Kontaktdaten auf der Webseite, Fotos und Geburtstagslisten sind personenbezogene Daten und fallen daher unter die neue DSGVO. Oft stehen Kontaktdaten von Mitarbeitern im Internet, damit Kunden und Interessenten schnell und unkompliziert mit dem Arbeitnehmer in Kontakt treten können. Für diese personenbezogenen Daten gelten gleich mehrere Grundsätze nach § 5 und 6 DSGVO. 

Sind diese Kontaktdaten für die Ausübung des Jobs erforderlich (z.B. bei Außendienstlern, Kundenberatern, Empfangsassistenten) ist häufig von einer gesonderten Einwilligung abgesehen worden. Es kann jedoch in keinem Falle schaden, sich eine schriftliche Einwilligung des Arbeitnehmers einzuholen.

Da ein Foto zu keinem Zeitpunkt dazu dienen kann, den Pflichten des Arbeitnehmers aus dem Beschäftigungsverhältnis ordnungsgemäß nachkommen zu können, ist hier stets eine schriftliche Einwilligung erforderlich, wenn dieses Bild zum Beispiel für die Unternehmens-Website genutzt werden soll. Das gilt auch die Nutzung des Unternehmens-Intranet. Der Arbeitnehmer kann seine Einwilligung verweigern. Hat der Arbeitnehmer eine Einwilligung erteilt, kann er sie auch jederzeit widerrufen. Dann muss das Foto umgehend gelöscht werden. Auch wenn ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheidet, muss das Foto umgehend gelöscht werden.

arens + becker veröffentlichen Fotos von Mitarbeitern weder auf der Webside noch auf Facebook!

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner