Auswirkung pauschaler Bonuszahlungen einer gesetzlichen Krankenkasse auf den Sonderausgabenabzug

Auswirkung pauschaler Bonuszahlungen einer gesetzlichen Krankenkasse auf den Sonderausgabenabzug

Gewähren Krankenkassen Geldprämien für gesundheitsbewusstes Verhalten, stellt sich die Frage, ob diese Prämien die als Sonderausgabe abzugsfähigen Beträge mindern. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat hierzu entschieden (Urteil vom 6.5.2020, IX R 16/18) das diese Frage differenziert zu betrachten ist. Grundsätzlich entfällt eine Minderung, wenn die von der Krankenkasse gezahlte Pauschale geeignet ist, einen entstandenen Aufwand des Versicherten ganz oder teilweise auszugleichen.

Demnach sind steuerlich begünstigt Zahlungen für: Professionelle Zahnreinigung – PSA-Test – Glaukom-Untersuchung – Haut-Check – Mitgliedschaft im Sportverein – Teilnahme an Sportveranstaltungen bei Zahlung einer Teilnahmegebühr – Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Den Soderausgabenabzug mindern die folgenden Boni: Nichtraucherstatus – gesundes Körpergewicht – Gesundheits-Check-Up- Zahnvorsorgeuntersuchung – gesetzlicher Impfstatus – kostenlose Teilnahme an Sportveranstaltungen.

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 8:30 – 12:30 Uhr

Allg. Anfragen: info_at_arens-becker.com
Bewerbungen: bewerber_at_arens-becker.com

Arens + Partner