Höhere Unterstützungsleistungen ab 1.1.2019 abziehbar

Höhere Unterstützungsleistungen ab 1.1.2019 abziehbar

Wer Eltern oder ein Kind unterstützt, für das niemand mehr Kindergeld bekommt, darf diese Zahlungen im Jahr 2019 bis zu einem Höchstbetrag von 9.168 Euro als außergewöhnliche Belastung abziehen (§ 33a Abs. 1 EStG). Übernimmt er auch noch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, erhöht sich der abzugsfähige Höchstbetrag um diese weiteren Zahlungen. Hat der Unterstützte eigene Einkünfte, mindern Einkünfte, die über 624 Euro liegen, den abziehbaren Höchstbetrag.

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner