Klimaschutzprogramm: steuerliche Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden

Klimaschutzprogramm: steuerliche Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden

Inzwischen sind weitere Kriterien für die Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden bekannt geworden. Durch die Einfügung eines neuen § 35 c EStG sollen energetische Sanierungsmaßnahmen an selbstgenutzten Wohngebäuden ab dem Jahr 2020 für einen befristeten Zeitraum von zehn Jahren gefördert werden. Dies soll –wie berichtet- durch einen prozentualen Abzug der Aufwendungen von der Steuerschuld erfolgen. Die tarifliche Einkommensteuer wird also durch den Abzug verringert.

Gefördert werden:

  • die Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen oder Geschossdecken
  • die Erneuerung der Fenster oder Außentüren
  • die Erneuerung oder der Einbau einer Lüftungsanlage
  • die Erneuerung der Heizungsanlage
  • der Einbau von digitalen Systemen zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung
  • die Optimierung bestehender Heizungsanlagen, sofern diese älter als zwei Jahre sind   

Das selbstgenutzte Wohngebäude muss im Zeitpunkt der Durchführung der förderfähigen Maßnahme älter als zehn Jahre sein. Es sind nur Aufwendungen an einem ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken dienenden Gebäude begünstigt. Der Steuerpflichtige muss die Selbstnutzung des begünstigten Objektes nachweisen können. Unschädlich ist, wenn Teile der Wohnung als häusliches Arbeitszimmer genutzt werden. Die Förderung scheidet aus, wenn mit der Wohnung ganz oder teilweise steuerpflichtige Einkünfte erzielt werden.

Es sind Aufwendungen bis zu 200.000 Euro begünstigt (Steuerermäßigung 20 % hiervon, maximal 40.000 Euro,  verteilt auf drei Jahre). Die Neuregelung (§ 35c EStG) gilt für Baumaßnahmen, mit deren Durchführung nach dem 31.12.2019 begonnen wurde. 

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner