Neugestaltung der Investitionsabzugsbeträge –geplante Verbesserungen

Info

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 2.9.2020 den Regierungsentwurf zum Jahressteuergesetz 2020 –JStG 2020- vorgelegt. Geplant sind wesentliche Verbesserungen durch Neugestaltung der Investitionsabzugsbeträge (§ 7g ff. EStG). Bislang waren nur Wirtschaftsgüter begünstigt, die im Jahr der Investition und im Folgejahr ausschließlich oder fast ausschließlich, das heißt zu mindestens 90 % im Betrieb genutzt werden. Künftig reicht es aus, wenn das betreffende Wirtschaftsgut im maßgeblichen Nutzungszeitraum zu mehr als 50 % betrieblich genutzt wird. Die nach § 7g begünstigten Investitionskosten werden von 40 % auf 50 % angehoben. Nach § 7 g Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 EStG gilt künftig für alle Einkunftsarten eine einheitliche Gewinngrenze in Höhe von 125.000 Euro als Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Investitionsabzugsbeträgen.

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner