Pflege-Pauschbetrag ab 2021

Pflege-Pauschbetrag ab 2021

Wer sich unentgeltlich um eine pflegebedürftige Person kümmert, zu der er eine enge persönliche Beziehung hat, kann einen Pflegepauschbetrag steuerlich geltend machen. Voraussetzung ist, dass die Pflege entweder im Haushalt des Pflegenden oder der pflegebedürftigen Person stattfindet. Die Höhe des Pflegepauschbetrages richtet sich nach dem Pflegegrad. Er beträgt beim Pflegegrad 2:  600 Euro, beim Pflegegrad 3:  1.100 Euro und bei den Pflegegraden 4 und 5:  1.800 Euro. Weist der Behindertenausweis das Merkzeichen H aus,  steht der pflegenden Person (ebenfalls) ein Pflegepauschbetrag von 1.800 Euro zu. 

< zurück zur Übersicht

arens + becker PartGmbB

Kanzlei für Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung

Agrippinawerft 8
50678 Köln

Telefon: + 49 221 974525-0
Fax: + 49 221 974525-50

info_at_arens-becker.com

Arens + Partner